Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich Willkommen auf der 
Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Watzelsdorf!


Aktuelles:


 „Tag der offenen Tür“ für Kinder 2016

Auch heuer besuchten am 24.12.2016, den „Tag der offenen Tür“ der Feuerwehr Watzelsdorf, mehr als 70 Kinder.

Jedes Kind bekam zu Beginn einen „Kinderfeuerwehr-Pass“ mit Foto ausgestellt. Es gab wieder mehrere Stationen zum Basteln und Gestalten von Weihnachtsschmuck und mehr. Zwei Stationen waren wie jedes Jahr das Mitfahren in den Fahrzeugen der FF-Watzelsdorf dem RLF–2000 und MTF. Für jede besuchte Station kommt ein Stempel in den Pass und am Ende des Vormittages erhält jedes Kind ein kleines Geschenk.

Natürlich besuchten auch viele Erwachsene bei Glühwein und Engelslocken die Feuerwehr.

Im Namen des Kommandos will ich mich bei allen Kameraden und Mädels, die an diesem Vormittag mitgewirkten haben, bedanken.

BI Jürgen Bodansky

 

 


RLFA2000 wieder für die nächsten Jahre gerüstet:

Das mittlerweile 22 Jahre alte Rüst-Löschfahrzeug (RLFA 2000) befand sich bis vor kurzem in einem technisch schlechten Zustand. Rost am Fahrgestell, veraltete Hydraulikschläuche, alte Bereifung, defekte Gasdruckdämpfer und einige andere altersbedingte Schäden machten eine Sanierung dringend notwendig.

Von der FF-Watzelsdorf wurden mehrere Kostenvoranschläge für die Sanierung des Fahrzeuges eingeholt und wie sich herausstellte, war eine Investition in der Höhe von ca. 50.000 Euro unausweichlich (ein Neukauf eines vergleichbaren Fahrzeuges hätte je nach Ausstattung Kosten in der Höhe von 350.000 bis 400.000 Euro verursacht).

Zusätzlich wurde ein Motor-, Getriebe- und Pumpenservice genauso veranlasst wie der erforderliche Austausch der Halterung für die Atemschutzgeräte.

Mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde war es der Feuerwehr Watzelsdorf möglich, die Firmen Rosenbauer und KFZ-Laimer mit den erforderlichen Arbeiten zu beauftragen.

Von Mitte Juli bis Mitte Oktober wurde die Sanierung des RLF abgeschlossen. Neue Atemschutzgeräte und einige Zukaufteile wie Helmlampen, Hand­scheinwerfer, Stativ für Lichtfluter, Winkerkellen und das  Fahrzeug-funkgerät tragen wesentlich dazu bei, dass die Feuerwehr wieder über ein zeitgemäßes Rüst-Lösch­fahr­zeug verfügt, das für die Einsätze der nächsten Jahre gerüstet ist.